top

Kulturgeschichte: Aloe Vera

Dieser Artikel wurde verfasst von Angelika Schmid

Schon in der Bibel wird Aloe erwähnt. Aloeholz wurde als Räucherwerk, also Parfüm und als Zusatz bei Leichenbalsamierungen verwendet. Die biblische Aloe hat allerdings nichts mit der Aloe vera zu tun. Es muss eine andere Pflanze unter der Bezeichnung Aloe geläufig gewesen sein. Als Phönix sind folgende Mythen mit dem Namen Aloe (Alloê) verbunden: Es wird erzählt, dass Jesu vor der Grablegung Auferstehung mit 40 kg Aloe einbalsamiert wurde. Analog hierzu war Aloe auch der Name einer der drei am Grabe wachenden sogenannten »Frauen im Segen«. Die Verbindung der Ausdrücke untereinander wie auch zu der Pflanze bleibt unklar, zumal die orientalische Assoziation von Zauberkraft völlig weggebrochen scheint. Im 10. Jahrhundert empfahl der Patriarch von Jerusalem Alfred dem Großen von England die Aloe-Pflanze als Heilmittel, da sie als schmerzlindernd galt.

Bereits Alexander der Große ließ Verwundungen der Soldaten angeblich mit dem Saft der Aloe vera behandeln.

Von Nofretete und Cleopatra wird gesagt, dass sie eine Aloe-Paste zur Haut- und Schönheitspflege einsetzten. Der griechische Arzt Dioskurides (1. Jh.) beschreibt die Aloe in der Materia Medica als eine Pflanze, die »[…] adstringirende, austrocknende, den Körper verdichtende, den Bauch lösende, den Magen reinigende Kraft […]« habe, die mit Wasser getrunken gegen Gelbsucht helfen, aber auch als Abführmittel und aufgetragen bei Wunden und Geschwüren (vor allen im Bereich der Geschlechtsorgane) Wirkung zeigen soll. Auch die Ayurveda-Medizin kennt ähnliche Einsatzgebiete auf der Haut und bei Menstruationsbeschwerden. Nahe am Aberglauben war die Vorstellung der Maya, Aloe verleihe Frauen die Kraft der Jugend und regeneriere die weibliche Natur. In den Ländern mit einem hohen Anteil von Naturvölkern wurde die Aloe angeblich als Abtreibungsmittel verwendet. In der frühen Neuzeit brachten die spanischen Conquistadores die Pflanze nach Mittelamerika, auf die Westindischen Inseln und nach Bolivien. Die Maya gaben ihr den Namen „Quelle der Jugend“. Christoph Kolumbus führte Töpfe mit Aloe vera auf seinen Schiffen mit, um wie Alexander der Große die Verletzungen der Soldaten behandeln zu können. lm 16. Jahrhundert entdeckten spanische Jesuiten dann die wilde Aloe auf der Insel Sokotra (am Kap von Afrika), wo bis heute große Vorkommen sind. Diese wurden bis ca. 1920 für medizinische Zwecke nach Europa verschifft. Da die Reisen sehr lange dauerten, konnten die Aloe-Blätter nicht in frischem Zustand transportiert werden, sondern mussten vor Ort eingedickt, also gekocht werden.

Wie wurde die Aloe Vera gewonnen?

Das Wasser wurde entzogen und übrig blieb ein Granulat, das ohne Probleme verschickt werden konnte. Durch die Erhitzung haben sich allerdings viele der in natürlicher Form enthaltenen, ca. 300 pharmazeutischen Substanzen verändert und durften somit nur in medizinischen Produkten verwendet werden, denn besonders das Aloin, also ein Bitterstoff, konnte in gekochter Form schon bei kleinerer Dosis giftige Wirkungen zeigen, was in frischem Zustand nicht der Fall war. In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde mit der Verwendung von Röntgenstrahlen in der Krebstherapie die Aloe-Paste als Mittel gegen die Hautverbrennungen durch hohe Strahlendosen wiederentdeckt.

Die Aloe Vera eine uralte Heilpflanze

Ab ca. 1920 bis zum Jahr 2002 fristete diese Heilpflanze ein unbekanntes Dasein, denn die Pharmaindustrie war in der Lage, viele der in der Natur vorkommenden Substanzen zu synthetisieren. Wie auch andere Kosmetika werden Aloe-Vera-Produkte häufig von MLM-Unternehmen vertrieben. Aloe wird (häufig über den gleichen Vertriebsweg) auch als Frisch-(Press)-Saft oder „Mark“ für die innerliche Anwendung gehandelt. Dabei werden oftmals Produkte angeboten, die aufgrund des Produktionsprozesses (z. B. Wärmebehandlung, Filtrierung) nahezu wirkungslos sind. Bestimmte Produkte werden allerdings einer regelmäßigen Qualitätskontrolle unterzogen. Quelle: Wikipedia.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Leichte Rezeptideen für jede Mahlzeit
Aus diesen Gründen misslingt eine Diät häufig
Gesundheitlichen Folgen eines zu hohen Cholesterinspiegels
Schlank mit Brottrunk?
Was sind Antikörper - Immunglobuline?

Gesunde Ernährung und Naturkosmetik:

Ernährungsumstellung - Die richtige und vor allem gesunde Umstellung
Ernährungsplan - Erstellen Sie einen Ernährungsplan. Aber richtig!
Ernährungsberatung - Tipps und Infos rund um die richtige Wahl der Ernährungsberatung
Naturkosmetik - Naturkosmetik selbermachen, Inhaltstoffe und vieles mehr ...
Naturkosmetik selbermachen - Tipps & Tricks zum Naturkosmetik selbermachen
Aloe Vera Rezepte - Rezepte mit Aloe Vera zum selbermachen


Mein Königsweg (E-Book + Hörbuch)

Mein Königsweg (E-Book + Hörbuch) »

Mein Königsweg ist eigentlich kein Abnehmen in dem Sinne, sondern die Anleitung sein Gewicht ein Leben lang zu halten. Als Kind dicker Eltern habe ich mich ein Leben lang mit dem Thema Gewicht und meinen geerbten Anlagen herumgeschlagen. Die wichtige Erfahrung in diesem Zusammenhang... Mehr »

BMI berechnen kostenlos - Das BMI-Tool

bottom