top

Motivation abnehmen

Die Motivation zum Abnehmen entsteht aus dem Wunsch das Normalgewicht, mit dem man sich wohl fühlt zu erreichen. Natürlich kann es auch sein, dass durch ein Übergewicht Gesundheitsprobleme entstehen. Auch dies kann eine Motivation zum Abnehmen ergeben. Wer zum Beispiel eine künstliche Hüfte (oder Kniegelenk) hat, sollte kein großes Übergewicht haben, denn dadurch kann der Erhalt des künstlichen Gelenks Schaden nehmen. Wenn man sich mit seinem Gewicht nicht mehr gut fühlt, denkt man ganz schnell an das Abnehmen. Die Motivation von jüngeren und älteren Menschen wird etwas unterschiedlich sein. Während jüngere Leute die Attraktivität auch für das andere Geschlecht in den Vordergrund stellen, ist es bei den Älteren die Gesundheit.

Die Motivation dazu kann man sich durch verschiedene Möglichkeiten selbst geben:

  • Schreiben Sie Ihr Wunschgewicht auf und kleben Sie es an den Kühlschrank
  • Setzen Sie sich das Ziel in ein gewünschtes (enges) Kleidungsstück zu passen
  • Erzählen Sie einem Freund von Ihrem Ziel
  • Suchen Sie sich eine Gruppe, das motiviert auch
  • Setzen Sie sich keine unerreichbaren Ziele das demotiviert
  • Beginnen Sie damit, einen persönlichen Ernährungsplan aufzustellen
  • Lesen Sie meinen Königsweg
  • Steigen Sie mal Treppen – wenn es schlecht geht, spornt dies auch an abzunehmen
  • Wollen Sie gesund bleiben – schlanke Menschen haben Wissenschaftler festgestellt leben länger
  • Möchten Sie beruflich vorankommen? Schlanke Menschen (ob zu Recht sei dahingestellt) haben es einfach leichter mit der Karriere
  • Wollen Sie beim Sport mehr Energie – das ist auch Motivation – denn mit weniger Kilos tun Sie sich einfach leichter
  • Haben Sie Gelenkschmerzen? Dies muss nicht aus dem Übergewicht resultieren aber es könnte so sein.
  • Möchten Sie das Schlaganfall- oder Herzinfarktrisiko mindern?

Sie sehen, das Unterbewusstsein gibt uns viele Möglichkeiten eine Motivation zum Abnehmen zu finden. Ob der Initiator emotionsgeladen ist oder rational ist dabei völlig egal. Der Mensch braucht ein Motiv und muss seinen Vorteil sehen, wenn er zum Handeln (Abnehmen) bereit sein soll. Motive habe ich Ihnen nun einige geschildert. Natürlich könnten Ihre auch noch ganz woanders liegen. Schreiben Sie es einfach auch einmal auf – auch Ihr Wunschziel. Vor allem lassen Sie sich durch Rückschläge nicht demotivieren, das wäre sehr schade, denn Niederlagen können auch stark machen. Wir sind schließlich alle nur Menschen, diese Ziele sofort und perfekt umzusetzen wäre unmenschlich. Deshalb sollten Sie sich immer wieder motivieren weiterzumachen und aus den Niederlagen zu lernen. Auch Vorbilder können helfen, jedoch sollte man sich dafür nicht gerade ein Model aussuchen. Die Magersucht bei jungen Menschen ist eine ernst zu nehmende Krankheit und hat mit einer Motivation zum Abnehmen wahrlich nichts mehr zu tun.

Ich würde mich freuen, wenn Sie durch meine Motivations-Tipps einen Weg für sich finden könnten. Das Ziel wäre es für immer schlank zu sein und dabei kann Ihnen mein Königsweg helfen – ich bin mir da ganz sicher! Wenn Sie mir berichten möchten, ob es Ihnen gelungen ist oder vielleicht auch noch nicht so ganz freue ich mich über jede Zuschrift.

Denken wir daran, Abnehmen ist Kopfsache! Setzen Sie sich ein Ziel zum Abnehmen und speichern es in Ihrem Kopf: Abnehmen – Gesundheit – Ernährungsumstellung – z.B. 60 kg Traumgewicht Schieben Sie das Abnehmen nicht auf die lange Bank, Übergewicht belastet Ihre Gesundheit.

 

Abnehmen-Gesundheit.de

Mein Königsweg (E-Book + Hörbuch)

Mein Königsweg (E-Book + Hörbuch) »

Mein Königsweg ist eigentlich kein Abnehmen in dem Sinne, sondern die Anleitung sein Gewicht ein Leben lang zu halten. Als Kind dicker Eltern habe ich mich ein Leben lang mit dem Thema Gewicht und meinen geerbten Anlagen herumgeschlagen. Die wichtige Erfahrung in diesem Zusammenhang... Mehr »

BMI berechnen kostenlos - Das BMI-Tool

bottom